Spionage-Penetrationstest

Nur das Zusammenspiel von IT-Sicherheit mit klassischen Sicherheitsdisziplinen kann den Schutz von Informationen gewährleisten.

Ihr Know-How-Schutz verträgt keine Schwachstellen

Echte Sicherheit ist nie eine selbstverständliche Eigenschaft in einem Unternehmen. Angesichts der zunehmenden Professionalisierung der Angreifer, vor allem in der Wirtschaftsspionage, ist ein strategisches Vorgehen wichtig, dass auch die Existenz von Schwachstellen in Schutzmaßnahmen in die Überlegungen mit einbezieht.

Kein System und keine Einzelmaßnahme bieten einen hundertprozentigen Schutz. Vielmehr müssen alle Bausteine der Sicherheitsarchitektur eines Unternehmens so miteinander verknüpft werden, dass etwaige Unzulänglichkeiten an einer Stelle durch eine andere Stelle kompensiert werden.

Ein Spionage Penetrationstest von Corporate Trust prüft genau dieses Zusammenspiel Ihrer Sicherheitsarchitektur. Ein gemischtes Team aus IT-Sicherheitsexperten, Abhörspezialisten, Profis für Gebäude- und Werkschutz sowie mit Social Engineering vertrauten Ermittlern und Psychologen prüfen, wie angreifbar Ihr Unternehmen wirklich ist. Gerade die organisatorische Verantwortungstrennung in Unternehmen macht es Angreifern häufig einfach, ihr Ziel zu erreichen. Fernab von Zertifizierungen und starren Konzepten zeigt Ihnen ein Spionage-Penetrationstest Schwachstellen in der Absicherung Ihres Unternehmens auf und bietet praxisnahe Lösungsvorschläge.

Die Corporate Trust Experten verzahnen verschiedenste Sicherheitsdisziplinen

Die einmalige Zusammenstellung von Experten erlaubt uns im Rahmen von Spionage-Penetrationstests die Nachstellung von Advanced Persistent Threats (APT), wie sie in jüngster Zeit vermehrt auch im Zusammenhang mit Zielen der Sicherheits- und Rüstungsbranche in der Öffentlichkeit bekannt geworden sind. Neben dem gesamten Leistungsumfang eines reinen IT-Penetrationstests werden im Rahmen eines Spionage-Penetrationstests noch weitere Fragen beantwortet:

  • Wie gut ist das Firmengelände in der Nacht und an Wochenenden gesichert?
  • Kann durch Vorspiegeln einer internen Rufnummer mittels DECT-Funktelefonangriff beim internen IT-Helpdesk ein Passwort-Reset angefordert werden?
  • Wie kann man als Externer Zugang in die Firma erlangen?
  • Wie leicht kann Fremdhardware in das Unternehmensnetzwerk eingebracht werden?
  • Wie leicht lassen sich Mitarbeiterausweise fälschen bzw. Zutrittsinformationen kopieren?
  • Wie viele Netzwerkzugänge sind nicht von physischen Sicherheitsmaßnahmen geschützt (Netzwerkdose vor dem Zaun oder in Außenbüros)?
  • Wie schwierig gelangt man an interne Informationen in der Mitarbeiterkantine?
  • Kann über Funk die Firewall umgangen werden?
  • Welche Mitarbeiter verraten wie viele interne Informationen in Foren und sozialen Netzwerken?
  • Wie leicht ist es, Mitarbeitern durch Social Engineering vertrauliche Informationen zu entlocken?

Das Leistungspaket „Spionage Penetrationstest“ kann pro Lokation an ihre individuellen Anforderungen angepasst werden. Gerne schicken wir Ihnen detaillierte Unterlagen mit den verschiedenen Optionen zu. Selbstverständlich stehen wir auch jederzeit für ein persönliches Gespräch zur Verfügung.